Apple_News_Flash

Apple News Flash

Der Apple News Flash fasst die wichtigsten Nachrichten aus Cupertino zusammen. Einmal die Woche gibt es alles über Hardware, Software und Apple als Firma. Alles auf einen Blick und nicht auf 20 verschiedenen Seiten.

18.08.-24.08.2015

Hardware – iPad Pro Infos und Kameraersatz

iPad Pro – Analysten und Blogger sind sich sicher – es kommt. 12,9 Zoll groß und mit einer Auflösung von 2732×20248 Pixel verfügt das iPad Pro über einen A9X Chip, 2 GB RAM, NFC und ein USB-C Interface. Einen Force-Touch fähigen Stylus gibt es ebenfalls dazu, sowie das Betriebssystem iOS 9.1. Die Produktion soll im September anlaufen. Das Display wird dieses Mal von der Firma Sharp gebaut, während sich der Foxconn Ableger General Interface Solution um die restlichen Teile kümmert.

Kameraaustausch – Apple bietet seit kurzem ein Austauschprogramm für in iPhone 6 Plus verbaute  iSight Kameras an. Wie sich herausstellte, ist ein fehlerhaftes Bauteil für verschwommene Fotos verantwortlich. Die betroffenen Geräte wurden vor allem zwischen September 2014 und Januar 2015 verkauft. Apple stellt auf dieser Supportseite eine Möglichkeit zur Verfügung, die Seriennummer des eigenen Gerätes mit den fehlerhaften Baureihen abzugleichen und den Austausch bzw. die Reparatur zu veranlassen.

Unternehmen – Absatzeinbruch in China und Patentpleite

Absatzschwäche – Apple verliert in China zunehmend an Boden. Der Verlust auf dem so wichtigen Absatzmarkt sorge jüngst für einen Kursverlust der Aktie um 6 Prozent auf 100 US$, mehr als 20% unter dem einstigen Höchstwert von 134 US$. Grund für den Verlust ist das allgemein abnehmende Wirtschaftswachstum in China. Apple müsse nun seine Erwartungen an den neuen Markt anpassen so CIO Kevin Landis.

Patentlos – Ein Schritt nach vorn, ein Schritt zurück. Der nun schon Jahre andauernde Patentstreit zwischen Apple und Samsung ist um ein Kapitel reicher. Das US Patentamt hält das 2007er iPhone Design nicht mehr für schutzwürdig. Es unterscheide sich nicht signifikant genug von anderen ähnlichen Patenten die von LG oder Sharp bereits eingereicht wurden. Indirekt betrifft diese Entwicklung nun auch Samsung, die wegen Verletzungen von patentierten Designs bei ihrem Galaxy S2 von Apple verklagt wurden. Nachdem jüngst eine von Samsung geforderte Senkung der Schadensersatzforderung von über 500 Millionen US$  abgewiesen wurde, dürfte das neuen Schwung in den Prozess bringen.

Unternehmen – Dr.Dre in der Kritik

Vergangenheitsbewältigung – Seit der Eigentümer und vormalige Besitzer von Beats, Dr. Dre seine Kopfhörerschmiede an Apple verkauft hat, ist der Rapper und Produzent bei Apple als Berater tätig. Nun wird der Musiker durch den Kinofilm „Straight Outta Compton“, der den Aufstieg der Rap-Gruppe N.W.A. erzählt, der auch Dr. Dre einst angehörte, mit seiner gewalttätigen Vergangenheit konfrontiert. Zeitzeugen berichten von Übergriffen und belasten den heutigen verheirateten Familienvater. Dre leugnet seine damaligen Taten nicht, entschuldigt sich für sein früheres Ich und erfährt von Apple dabei volle Unterstützung, die auch im Interesse von Apple Music handeln das den Soundtrack von „Straight Outta Compton“ vertreibt.

 Veröffentlicht in ApfelVerleih News |  Kommentare deaktiviert für Apple News Flash – iPad Pro, Absatzeinbrüche und Dr.Dre-Probleme

Apple_News_Flash

Apple News Flash

Der Apple News Flash fasst die wichtigsten Nachrichten aus Cupertino zusammen. Einmal die Woche gibt es alles über Hardware, Software und Apple als Firma. Alles auf einen Blick und nicht auf 20 verschiedenen Seiten.

10.08.-17.08.2015

Hardware – Neue Maus und Tastatur im Kommen 

Neue Eingabegeräte – Aus jüngst veröffentlichten FCC-Dokumenten geht hervor, dass Apple bereits seit einiger Zeit an einer neuen MagicMouse und einer neuen Tastatur arbeitet. Sowohl die Bluetooth-Leistung als auch die Kompatibilität mit neuen Protokollen und die Verarbeitung wurden verbessert. Außerdem werden die internen Batterien der Maus mit Lithium-Ionen Akkus ersetzt, was auch eine Steigerung der Laufzeit bewirkt.

Software – Updates für iOS, OSX und iTunes

Updaterundumschlag  – Mit iOS 8.4 und Apple Music hatten sich ein paar Fehler ins System geschlichen. Nun hat Apple das Update 8.4.1 veröffentlicht und sowohl die gröbsten Kinderkrankheiten bei Apple Music kuriert als auch wichtige Sicherheitslücken geschlossen. Weiterhin sind iTunes 12.2 und OSX 10.10.5 erschienen.

Unternehmen – Mehr Apple Watch Absatz und Samsung-Klage 

Optimistisch – Apple geriet nach der Veröffentlichung der letzten Quartalszahlen und den etwas undurchsichtigen Absatzzahlen der Apple Watch in die Kritik. Man hätte zu wenig abgesetzt und zu gering sei das Interesse. Jetzt sagt BI-Intelligence voraus, dass bis 2020 40% aller Smartwatch Absätze auf das Konto von Apple gehen soll.

Patentschlacht – Samsung muss einen herben Rückschlag vor Gericht wegstecken. Seit Jahren streiten sich der Koreanische Konzern mit Apple weil, man angeblich maßgeblich von dessen iPhone 4 abgekupfert habe. Ja, das geht schon so lange. Gegen erteilte Strafe von 548 Million US Dollar hatte Samsung Berufung eingelegt, um 400 Millionen weniger zu zahlen. Nun wurde der Einspruch abgewiesen. Samsung kann jetzt die Strafe zahlen und es auf sich beruhen lassen oder vor den Supreme Court ziehen. Wobei die PR Wirksamkeit einer Niederlage noch um einiges schwerer wiege dürfte als der reine Geldbetrag.

Unternehmen – Kommt jetzt doch das Apple Car?

Zukunftsmusik – Nach jüngsten Gerüchten schickt sich Apple an, seine Idee von einem selbstfahrenden Auto in die Tat umzusetzen. Über die jüngsten Designs lässt sich dabei mit Sicherheit streiten. Auf einem 8,5 Quadratkilometer ehemaligen Militärgelände das zum Testgelände umgebaut wurde,  soll die nötige Technologie erforscht werden. Sowohl E-Mails als auch Hinweise von Projektmitarbeitern geben Anlass, den Gerüchten wenigstens ein bisschen Glauben zu schenken. Vielleicht heißt es ja in 20 Jahren : Einteigen ins Apple Car!

 Veröffentlicht in ApfelVerleih News |  Kommentare deaktiviert für Apple News Flash – Neue Eingabegeräte, Klageerfolg und Apple Car

Apple_News_Flash

Apple News Flash

Der Apple News Flash fasst die wichtigsten Nachrichten aus Cupertino zusammen. Einmal die Woche gibt es alles über Hardware, Software und Apple als Firma. Alles auf einen Blick und nicht auf 20 verschiedenen Seiten.

17.07.-23.07.2015

Hardware – iPhone 7 Spekulationen, 32GB Minimalspeicher und Gratis Beats Kopfhörer

iPhone 7 – Da das iPhone 6S mit dem Großteil seiner Features mittlerweile als gesichert gilt, spekuliert die Netzgemeinde im Hinblick auf das iPhone 7 fröhlich drauf los. Von randlosem Screendesign, über ein App-Design in iOS 9 was an eine große Apple Watch erinnert, bis hin zum digitalen Homebutton und einer Gesamtdicke von 5mm ist alles dabei.

32 GB Grenze – Die 16 GB Speicher für die Einsteiger iPhone Modelle war lange Zeit der Standard. Wer 64 GB oder gar mehr haben wollte, musste auch deutlich mehr zahlen. In Zeiten von HD Videos und immer speicherhungrigen Apps und Betriebssystemen wird diese Politik zunehmend kritisiert. Jetzt verdichten sich die Hinweise, dass mit dem iPhone 6S ein 32 GB Standard eingeführt wird. Hoffentlich ohne allzu hohen Aufpreis.

Back to School Deal – Mal ganz klassisches Marketing. Wer derzeit einen Macbook zum Schüler/Studententarif kauft der bekommt ein Paar Betas Solo 2 Kopfhörer dazu geschenkt. Gegen 100$ Aufpreis gibt es auch die kabellose Variante. Normalerweise kosten Betas Solo 2 Wireless 299$.

Software – Ärger um Apple Music und neue Updates für OSX und iOS Betas

Frustmusik – Viele Nutzer beschweren sich über kleine und große Kinderkrankheiten beim Apple Music Streaming Dienst Apple Music. So ist das Downloaden bzw. die Offlinesynchronisierung von Alben oft fehlerhaft, sodass zum Teil Songs fehlen. Die Synchronisation von verschiedenen Endgeräten bereitet ebenfalls Probleme, sowie das Deaktivieren des Dienstes der unter Umständen dann gekaufte Songs in der Musiclibrary mitlöscht.

Softwarereleases – Die zweite Beta Version von Apples El Capitan OS X 10.11. ist für Tester an den Start gegangen. Nutzer können jetzt Features wie die Unterstützung von zwei Full-Screen Anwendungen, sowie die neue Spotlightsuche testen.  Weiterhin ist ein Update für die iOS9 public Beta 2 erscheinen.

Unternehmen – Quartalszahlen und Forschungsausgaben

Schlechter als erwartet – Apple hatte Anfang der Woche seine Zahlen für das dritte Quartal 2015 offengelegt. Seitdem streitet die Presse über geringere Absätze, versteckte Details zur Apple Watch und die Zukunft von Apple. Der Konzern hatte bei einem Umsatz von 49,6 Mrd. US$  10,7 Mrd. Gewinn eingefahren. Es wurden über 47 Mio iPhones abgesetzt und fast 5 Mio Macs. Mit 11 Mio. abgesetzten iPads, ging der Verkauf in dieser Kategorie zurück. Trotz des erneut rekordbrechenden Erfolges blieben die Zahlen leicht hinter den Erwartungen zurück, was sich auf den Börsenkurs auswirkte. Zu groß ist mittlerweile der Druck auf Apple und nur gut ist eben nicht mehr gut genug. Außerdem wurden die Absatzzahlen des Prestigeprojekts Apple Watch verschwiegen und flossen lediglich passiv in die Kategorie „Andere Produkte“ mit eine. Zwar gab Tim Cook zu verstehen, dass der Absatz erstklassig und über den Erwartungen gewesen sein soll, allerdings ohne die Angaben mit Fakten zu untermauern. Das gibt ausgiebig Spielraum für Spekulation über vermeintliche Absatzeinbrüche.

Riesenforschungsetat – Apple erkennt wo es hakt und legt entsprechende Hebel um. Der iPod, das iPhone, das iPad – alles ist mittlerweile in der X-Ten Generation erhältlich und die Apple Watch war auch nicht die erste Smartwatch auf dem Markt. Apple sucht nach dem nächsten großen Wurf und nimmt dafür 1,5 Mrd. $ in die Hand. Man kann es sich leisten, aus den letzten drei Monaten sind ja doch ein paar Dollar übriggeblieben.

 Veröffentlicht in ApfelVerleih News |  Kommentare deaktiviert für Apple News Flash – Quartalszahlen, Analysen und Ärger mit Apple Music

Apple_News_Flash

Apple News Flash

Der Apple News Flash fasst die wichtigsten Nachrichten aus Cupertino zusammen. Einmal die Woche gibt es alles über Hardware, Software und Apple als Firma. Alles auf einen Blick und nicht auf 20 verschiedenen Seiten.

07.07.-13.07.2015

Hardware – iPhone 6s Großbestellung und Absatzrückgänge 

Großbestellung – Nachdem in den letzten Wochen vermehrt Details des neuen iPhone 6s durchgesickert sind, gibt Apple bei seinen Zulieferern Foxcon und Pegatron und Wistron die Rekordbestellung von 90 Millionen Einheiten in Auftrag. Es ist anzunehmen, dass Apple mit einer erhöhten Nachfrage rechnet und den Bedarf präventiv abfedern will.

Rückgang – In der letzten Woche sind zwei Studien aufgetaucht, die sowohl auf einen Rückgang in den Verkaufszahlen von Macs als auch von Apple Watches hinweisen. Während der Mac als das Rückgrat in Apples Unternehmen gilt und langsam den Mobilgeräten weicht, ist der Einbruch der Apple Watch bedenklich. Apple verkaufte anfangs bis zu 200.000 Einheiten am Tag, mittlerweile sind es noch 20.000. Genaue Analysen und offizielle Zahlen werden bei Bekanntgabe der Quartalszahlen im Laufe des Monates erwartet.

Software – Bessere Soundqualität mit iOS9 und gesperrtes Downgrade 

Mehr Sound – Apple Music streamt bisher in 256 kBit und steht damit dem Konkurrent Spotify in Audioqualität nach. Man hatte sich ein paar Bit die Sekunde gespart um das Datenvolumen zu schonen. Das wird sich mit dem Update auf iOS 9 ändern, sodass Nutzer nun auch höhere Bitraten wählen können. iOS 9 wird für Anfang des 4. Quartals erwartet. Bisher kann eine offizielle Beta-Version getestet werden.

Kein Downgrade – Apple reist ein paar alte Brücken ab. Nutzer können nach einem Update auf iOS 8.4 keinen Downgrade mehr auf früherer Versionen durchführen. Die Gründe dafür sind unklar und es kann nur spekuliert werden, ob Apple sich mit iOS 8.4 so sicher ist, dass es den Kunden den Rückweg  nicht mehr erlaubt.

Unternehmen – Sammelklage wegen Display

Sammelklage – Ein Zusammenschluss von Nutzern geht gegen Apple vor.  Ja, das haben schon Einige probiert. Nein, sie hatten damit meist keinen Erfolg. Grund für die Klage sind Flecken im Display des MacBook Retina, welche Apple sich weigert als Grund für einen Austausch anzusehen. Es handelt sich um einen Fehler in den Antireflexionsbeschichtungen der Displays, welcher je nach Schwere eine Benutzung des MacBooks unmöglich macht. 2800 Kunden haben sich nun zusammengeschlossen und eine Klage eingereicht, die den anstandslosen Ersatz des Displays fordert.

Drumherum – Innovation

Was kommt als nächstes? –  Apple befindet sich kontinuierlich im Wandel. Wie jedes Unternehmen muss es sich an den Markt anpassen, herausfinden was die Kunden wollen, Trends setzen. In den letzten Jahren hat Apple den Erfolg des iPhones ausgebaut, den Mac an aktuelle Ansprüche angepasst, und mit der Apple Watch auch ein Experiment gewagt. Analysten vermissen aber den echten nächsten großen Wurf a lá iPod 2001. Die Medien und Technologielandschaft nachhaltig umgestalten und in keinen anderen Markt vordringen wie bei Apple Music sondern einen neuen Markt schaffen. Es wird die letzte große Probe für Tim Cook.

 Veröffentlicht in ApfelVerleih News |  Kommentare deaktiviert für Apple News Flash – iPhone 6s, iOS9 Soundqualität, Sammelklagen und Innovation

Apple_News_Flash

Apple News Flash

Der Apple News Flash fasst die wichtigsten Nachrichten aus Cupertino zusammen. Einmal die Woche gibt es alles über Hardware, Software und Apple als Firma. Alles auf einen Blick und nicht auf 20 verschiedenen Seiten.

02.07.-07.07.2015

Hardware – iPhone 6S

Viele viele Grüchte – Die Gerüchteküche brodelt kräftig in diesen Tagen. Wie es scheint wird Apple seine erhöhte Release-Frequenz beibehalten und schon in wenigen Monaten das neue iPhone Modell veröffentlichen. Als Termin wird bereits über die Zeit zwischen 11. und 18. September spekuliert. Erst diese Wochen waren Bilder des Gehäuses sowie des Logic Boards aufgetaucht. Es gilt als gesichert dass das iPhone6S mit ForceTouch-Technologie – also dem Erkennen der Druckintensität auf den Touchscreen – ausgestattet sein wird, sowie mit einem 16 GB Speicher, 2 GB Arbeitsspeicher und einem neuen NFC Chip. Weiterhin soll die Kamera 12 Megapixel, 4K Videos und 240 fps Slow-Motion verarbeiten können. Die Frontkamera verfügt dagegen über 5 MP und es ist auch die Rede von einem pinken Modell.

Software – Apple Pay in GB & Streaming-Hype

Bezahlen mit dem iPhone – Der auf der NFC Technologie basierende Bezahlservice Apple Pay geht am 14. Juli in Großbritannien an den Start und kann mit Apple Watch, iPhone 6 und iPhone 6 Plus genutzt werden. Zur Einführung ist der maximale Betrag allerdings auf 20 Pfund begrenzt.

Deutliche Auswirkung – Apple Music kommt zur rechten Zeit. Jüngste Studien bestätigen den Abwärtstrend von Musikdownloads und den steten Anstieg von Musikstreamings. So legen Streamingdienste in den vergangenen Monaten um 100% zu während Downloads um 10 % nachgeben.

Unternehmen – Griechenland ohne iTunes

Kein Service für Griechenland – Die Schuldenkrise in Griechenland erreicht Cupertino und Apple zieht Konsequenzen aus der angespannten Finanzlage. Fortan sind keine griechischen Kreditkarten mehr bei Apple zugelassen und können bespielsweise nicht mehr für den Einkauf bei iTunes verwendet werden. Ebenso haben die Dienste Amazon und Paypal ihre Zusammenarbeit mit griechischen Kreditunternehmen eingestellt.

Drumherum – Apple One weggeworfen

Hollywood-Reif – Eine Geschichte wie sie normalerweise nur in Drehbüchern vorkommt. Weil ihr Mann verstorben ist, trennt sich eine Frau in Kalifornien von zahlreichen Besitztümern aus ihrem Keller. Auf den Schrott wandert auch ein Apple One. Der Prototyp und erster Apple Computer überhaupt wurde 1976 nur 200 Mal von Steve Jobs und Steve Wozniak und Ron Wayne gebaut und gilt unter Sammlern als nahezu unbezahlbar. Die zuständige Entsorgungsfirma verkaufte den Rechner für 180.000 $ an einen Sammler und versprach die unglückliche Dame am Erlös zu beteiligen. Heute existieren nur noch rund 50 intakte Geräte die Auktionspreise von bis zu 715.000 $ erzielen.

 Veröffentlicht in ApfelVerleih News |  Kommentare deaktiviert für Apple News Flash – iPhone 6S, Apple ohne Griechenland, Apple One weggeworfen