Apple News Flash – Quartalszahlen, Analysen und Ärger mit Apple Music

by Apfelverleih


Apple_News_Flash

Apple News Flash

Der Apple News Flash fasst die wichtigsten Nachrichten aus Cupertino zusammen. Einmal die Woche gibt es alles über Hardware, Software und Apple als Firma. Alles auf einen Blick und nicht auf 20 verschiedenen Seiten.

17.07.-23.07.2015

Hardware – iPhone 7 Spekulationen, 32GB Minimalspeicher und Gratis Beats Kopfhörer

iPhone 7 – Da das iPhone 6S mit dem Großteil seiner Features mittlerweile als gesichert gilt, spekuliert die Netzgemeinde im Hinblick auf das iPhone 7 fröhlich drauf los. Von randlosem Screendesign, über ein App-Design in iOS 9 was an eine große Apple Watch erinnert, bis hin zum digitalen Homebutton und einer Gesamtdicke von 5mm ist alles dabei.

32 GB Grenze – Die 16 GB Speicher für die Einsteiger iPhone Modelle war lange Zeit der Standard. Wer 64 GB oder gar mehr haben wollte, musste auch deutlich mehr zahlen. In Zeiten von HD Videos und immer speicherhungrigen Apps und Betriebssystemen wird diese Politik zunehmend kritisiert. Jetzt verdichten sich die Hinweise, dass mit dem iPhone 6S ein 32 GB Standard eingeführt wird. Hoffentlich ohne allzu hohen Aufpreis.

Back to School Deal – Mal ganz klassisches Marketing. Wer derzeit einen Macbook zum Schüler/Studententarif kauft der bekommt ein Paar Betas Solo 2 Kopfhörer dazu geschenkt. Gegen 100$ Aufpreis gibt es auch die kabellose Variante. Normalerweise kosten Betas Solo 2 Wireless 299$.

Software – Ärger um Apple Music und neue Updates für OSX und iOS Betas

Frustmusik – Viele Nutzer beschweren sich über kleine und große Kinderkrankheiten beim Apple Music Streaming Dienst Apple Music. So ist das Downloaden bzw. die Offlinesynchronisierung von Alben oft fehlerhaft, sodass zum Teil Songs fehlen. Die Synchronisation von verschiedenen Endgeräten bereitet ebenfalls Probleme, sowie das Deaktivieren des Dienstes der unter Umständen dann gekaufte Songs in der Musiclibrary mitlöscht.

Softwarereleases – Die zweite Beta Version von Apples El Capitan OS X 10.11. ist für Tester an den Start gegangen. Nutzer können jetzt Features wie die Unterstützung von zwei Full-Screen Anwendungen, sowie die neue Spotlightsuche testen.  Weiterhin ist ein Update für die iOS9 public Beta 2 erscheinen.

Unternehmen – Quartalszahlen und Forschungsausgaben

Schlechter als erwartet – Apple hatte Anfang der Woche seine Zahlen für das dritte Quartal 2015 offengelegt. Seitdem streitet die Presse über geringere Absätze, versteckte Details zur Apple Watch und die Zukunft von Apple. Der Konzern hatte bei einem Umsatz von 49,6 Mrd. US$  10,7 Mrd. Gewinn eingefahren. Es wurden über 47 Mio iPhones abgesetzt und fast 5 Mio Macs. Mit 11 Mio. abgesetzten iPads, ging der Verkauf in dieser Kategorie zurück. Trotz des erneut rekordbrechenden Erfolges blieben die Zahlen leicht hinter den Erwartungen zurück, was sich auf den Börsenkurs auswirkte. Zu groß ist mittlerweile der Druck auf Apple und nur gut ist eben nicht mehr gut genug. Außerdem wurden die Absatzzahlen des Prestigeprojekts Apple Watch verschwiegen und flossen lediglich passiv in die Kategorie „Andere Produkte“ mit eine. Zwar gab Tim Cook zu verstehen, dass der Absatz erstklassig und über den Erwartungen gewesen sein soll, allerdings ohne die Angaben mit Fakten zu untermauern. Das gibt ausgiebig Spielraum für Spekulation über vermeintliche Absatzeinbrüche.

Riesenforschungsetat – Apple erkennt wo es hakt und legt entsprechende Hebel um. Der iPod, das iPhone, das iPad – alles ist mittlerweile in der X-Ten Generation erhältlich und die Apple Watch war auch nicht die erste Smartwatch auf dem Markt. Apple sucht nach dem nächsten großen Wurf und nimmt dafür 1,5 Mrd. $ in die Hand. Man kann es sich leisten, aus den letzten drei Monaten sind ja doch ein paar Dollar übriggeblieben.

 ApfelVerleih News.

 Kommentare deaktiviert für Apple News Flash – Quartalszahlen, Analysen und Ärger mit Apple Music
 

Kommentare geschlossen.